Caritas para Tantawawas

Tantawawas: Bolivianita.de ofrece caritas originales de Bolivia para Tantawawa en diferentes variaciones y tamaños.
Una receta para el pan "Tantawawa" se encuentra más abajo.
A continuación, puede elegir el número de modelo que corresponde a cada diseño.

 

Tantawawas: Das Brot, das als Verbindung zwischen den Lebenden und den Toten dient. 
Bolivianita.de bietet original Caritas (Tantawawa-Masken) aus Bolivien in unterschiedlichen Varianten und Größen an.

Ein Rezept für das Brot (Tantawawa) finden Sie weiter unten auf der Seite.

Welche Modellnummer welchem Maskendesign entspricht, sehen Sie weiter unten auf der Seite.

 

2,50 €

  • 0,05 kg
  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden / pocos ejemplares disponibles
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit / Días de envío1

Alle Designs der "Caritas para las Tantawawas" von Bolivianita.de im Überblick:

Modell 01 (6 x 9 cm)

Modell 02 (7 x 11 cm)

Modell 03 (8 x 11 cm)

Modell 04 (7 x 13 cm)


Modell 05 (7 x 13 cm)

Modell 06 (6 x 8 cm)

Modell 07 (7 x 10 cm)

Modell 08 (7 x 13 cm)


Modell 09 (3,5 x 2,5 cm)

Modell 10 (8 x 11 cm)

Modell 11 (7 x 10 cm)

Modell 12 (6 x 11 cm)


Modell 13 (6 x 7 cm)

Modell 14 (6 x 9 cm)

Modell 15 (6 x 10 cm)

Modell 16 (7 x 13 cm)


Modell 17 (6 x 9 cm)

Modell 18 (6 x 6 cm)

Modell 19 (6 x 7 cm)

Modell 20 (6 x 7 cm)


Modell 21 (7 x 13 cm)

Modell 22 (6 x 7 cm)

Modell 23 (6 x 9 cm)


Tantawawa & Día de Todos los Santos

In den Straßen Boliviens, vor allem in La Paz, kann man bereits ein paar Tage vor dem 1. November die Vorbereitungen für das Fest Todos Santos (Allerheiligen) sehen. So präparieren sich bereits die Backwarenhändler für den großen Tag und viele Läden vermieten Öfen, auf denen die Familien die unterschiedlichen Teigwaren backen werden: Brotstücke in Form von Treppen, Kreuzen, Sternen, Pferden oder Vögeln dienen als symbolische Vermittlung, um die Geister der Toten zu empfangen, die jedes Jahr am 1. November die Welt der Lebenden besuchen.

 

In der Andenregion besagt die Tradition, dass die Seelen der Verstorbenen am Mittag des 1. November die Lebenden besuchen, um ihre Verwandten für einige Stunden zu begleiten. Im Anschluss kehren diese mit allem, was dort angeboten wurde, an ihren neuen Aufenthaltsort zurück.

Aus diesem Grund ist es üblich, dass die Verwandten für die Ankunft der Seele des Verstorbenen einen großen Tisch aufstellen und ihre Lieblingsspeisen darauf stellen, mit dem Foto und dem Namen der abwesenden Person. Auf dem Tisch, der gleichzeitig ein Altar ist, wird alles von Grundnahrungsmitteln wie Brotformen bis hin zu speziell für den Verstorbenen zubereiteten Speisen platziert.
Für den Besuch der Seelen müssen die Lebenden jedoch einige Dinge vorbereiten, wie z.B. Brot in Form einer Leiter, das für ihren Abstieg und ihre anschließende Rückkehr an den Ort, von dem sie kamen, dient oder Pferde, von denen man glaubt, dass sie den Geistern helfen, alle Geschenke, die ihnen bei ihrem Besuch gegeben wurden, zu transportieren.

T'antawawas: El pan que sirve de vínculo entre vivos y muertos 
Faltando unos días para el 1 de noviembre, son perceptibles en las calles de Bolivia, en especial en La Paz, los afanes propios de la festividad de Todos Santos, como la instalación de ferias de panadería y el alquiler de hornos a los que las familias van a cocer las masas multiformes. Piezas de pan con formas de escalera, cruces, estrellas, caballos o aves sirven de mediación simbólica para recibir a los espíritus de los muertos que cada 1 de noviembre visitan el mundo de los vivos, según reza la tradición andina para los días de Todos Santos y Fieles Difuntos.
En la región andina la tradición indica que a mediodía del 1 de noviembre las almas de los difuntos visitan a los vivos para acompañar a sus familiares por algunas horas, tiempo después del cual regresan a donde llegaron con todo lo que se les ofreció.
Por ello, es habitual que para la llegada del alma del difunto los familiares armen una gran mesa y coloquen en ella sus alimentos preferidos, con la foto y el nombre de la persona ausente. En la mesa, que al mismo tiempo es un altar, se colocan desde alimentos básicos como las formas de pan hasta platillos de comida especialmente preparados para el difunto.
La visita de las almas precisa de algunos elementos que los vivos deben proporcionar, como el pan en forma de escalera, que sirve para su descenso y su posterior regreso al sitio de donde vinieron o los caballos que se cree ayudan a los espíritus a transportar todos los obsequios que se les dio en su visita.

Tantawawa Rezept

Zutaten:

2 Tassen Weizenmehl
½ Tasse Panela/Rohzucker
¼ Tasse weiche Butter
1 Würfel Trockenhefe
½ Teelöffel gemahlener Zimt
½ Teelöffel gemahlene Nelken
1 Teelöffel gemahlenen Anis oder 1 Packung Anis-Tee
1/8 Teelöffel Vanilleessenz
150 ml Wasser
2 Eier + 1 Eigelb


Zubereitung:

  1. 1 Hefewürfel (42 g) zusammen mit einem Teelöffel Zucker in eine Tasse mit 150 lauwarmen Wasser legen und 10 Minuten stehen lassen.

    1 Teelöffel Anis dazugeben. Alternativ kann man für das Anis-Aroma auch 1 kleines Glas Anis-Tee zubereiten, 5 Minuten ziehen lassen und dazu geben.

    1/2 Esslöffel Zimtpulver dazu geben und gut umrühren

  2. 2 Tassen Weizenmehl und 1/2 Tasse Panela/Rohrzucker (alternativ: weißer Zucker) in eine Schüssel geben.

    1/2 Teelöffel Nelken im Mörser zu Pulver zermahlen und zusammen mit 2 Eiern und ¼ Tasse weicher Butter in die Schüssel geben. Nun die Tasse mit dem Hefe-Anis-Zimt-Gemisch dazu geben. Für das Aroma noch ein paar Tropfen Vanille-Essenz dazu geben.

  3. Den Teig etwa 10 Minuten gut durchkneten und dann 30 Minuten zugedeckt stehen lassen, damit der Teig in Ruhe aufgehen kann.

  4. Den Teig zu 3 gleich großen Kugeln formen. Nun gilt es kreativ zu werden!
    Die Teigkugeln mit einem Nudelholz glatt ausrollen und zu den drei gewünschten Tantawawa-Figur formen.

    Die Caritas-Maske vorsichtig auf dem Kopf der geformten Figur anpassen, indem man sie leicht in den Teig eindrückt. Die Maske vor dem Backen aber unbedingt wieder entfernen, diese wird erst wieder nach dem Backen auf das Brot gelegt!

  5. Den Ofen auf 180°C vorheizen.
    1 Eigelb über die Teiglinge streichen. Bei 180°C 30 Minuten lang backen.

  6. Dem fertigen Tantawawa die passende Maske/Caritas aufsetzen.