Bolivianische Rezepte: Pucacapas

Pucacapas sind eine bolivianische Empanada-Variation – gefüllt mit Käse, Zwiebeln, Chili und Kräutern.

Zutaten für Pucacapas

Für den Teig:
300 g Mehl 
2 Esslöffel Butter
2 Eigelb
2 Esslöffel Zucker
1/2 Esslöffel Salz
100 ml Milch
1 Esslöffel Backpulver

Für die Füllung:
150 g geriebener Gouda oder Edamer Käse
100 g Schafskäse / Feta
1 Chili-Schote
1/2 Zwiebel
Oregano oder andere Gewürze nach Bedarf
2 Eiweiß

Für die (rote) Glasur:
1/2 Esslöffel Sibarita Ají Panca
1/4 Esslöffel Wasser zum Vermischen

Zubereitung von Pucacapas

1. Das Eigelb wird mit Salz und Zucker in eine Schüssel gegeben und kräftig miteinander verrührt bis sie eine cremige Konsistenz erreichen. 

2. In dieselbe Schüssel werden das Mehl, die Butter und das Backpulver hinzugegeben und ebenfalls gut miteinander verrührt. Nacheinander sukzessive die Milch dazu geben.

3. Nun wird das Gemisch 15 Minuten von Hand (oder mit einer Knetmaschine etwas kürzer) geknetet, bis eine schöne formbare Masse entsteht.

4. Aus der gekneteten Masse werden kleine handinnenflächengroße Kugeln geformt. In unserem Beispiel sollte die Masse etwa für 16 Portionen reichen.

5. Die Kugeln sollten nun einige Minuten ruhen und mit einem Tuch abgedeckt werden.

6. Jetzt kann bereits der Ofen vorgeheizt werden (180° Celsius, Umluft).

7. Für die Füllung wird der geriebene Käse (Gouda oder Edamer) in eine Schüssel gegeben. Der Feta wird von Hand zerbröselt und dann mit dem Käse vermischt.

8. Parallel wird die Chili-Schote klein geschnitten und zusammen mit der kleingeschnittenen halben Zwiebel in einer Pfanne leicht angeschwitzt.

9. Auch der Oregano wird kurz in die Pfanne dazu gegeben. Bei Bedarf ein wenig Salz und Pfeffer dazu geben.

10. Schließlich wird der Pfanneninhalt in die Schüssel mit dem vermischten Käse gegeben und erneut verrührt.

11. Das Eiweiß wird mit einem Schneebesen schaumig geschlagen und kommt ebenfalls in die Käse-Chili-Oregano-Mischung und wird verrührt.

12. Zurück zu den Teigkugeln. Diese werden nun mit einem Nudelholz etwa handgroß flach und rund ausgerollt. Ggf. etwas mit Mehl einreiben, damit der Teig nicht klebt.

13. Nun wird ein gut gefüllter Löffel der Käsemischung in die Mitte des ausgerollten Teigs gegeben. Ein zweiter ausgerollter Teig wird plan darüber gelegt und die Ränder werden fest zusammengedrückt, damit die Füllung nicht austreten kann.

14. Wer mag und kann, kann den Rand mit ein Zopfmuster versehen. Das sieht nicht nur schön aus sondern verhindert zusätzlich, dass die Füllung während des Backvorgangs austreten kann.

15. Die Pucacapas werden schließlich auf ein Backblech mit Backpapier gegeben und mit einem Pinsel mit der Ají-Wasser-Mischung bestrichen, wodurch die Pucacapas ihre schöne rote Farbe erhalten.

16. Die Pucacapas kommen für etwa 10 Minuten bei 180° Celsius in den vorgeheizten Ofen (Umluft).

17. Am besten schmecken die Pucacapas warm und zusammen mit einem leckeren Tee oder Kaffee.


€0,99 €0,49 51%
Powered by AZEXO Shopify page builder